vom 28. bis 31. Juli 2022

Veranstaltungsort: Weilheim-Remetschwiel
Webseite : Seminarhaus Remetschwiel

Download Veranstaltungsinformation als PDF

LOSLASSEN – FESTHALTEN – ERGREIFEN

WANN DAS EINE – WANN DAS ANDERE?

..einen Zipfel zu erhaschen vom Geheimnis meines Lebens…..
meines Lebens, das sich wandelt…..zurückfällt, stecken bleibt, sich öffnet, weitergeht….. !
Seminar für Herz und Verstand in den luftigen Höhen des Schwarzwalds vom 28. bis 31. juli 2022

Loslassen

Was verbinde ich damit? Ballast abwerfen und frei werden für Neues? Für Ungeahntes, Verlockendes, Hoffnungsfrohes, Erträumtes voller Verheissungen? Oder Unausweichliches, Nicht-Mehr-Aufzuhaltendes, Erzwungenes? Mit zitternden Knien? Zögerlich voll Furcht, Zweifel und Skepsis?…..Oder doch frei gewählt? Voller Rückenwind auf den Flügeln von Abenteuergeist, Neugier und Mut? Oder aber ein Gemisch aus widersprüchlichen, gegensätzlichen und unterschiedlichsten Impulsen und Kräften?…..Angesichts der unvorhersehbaren Zukunft…..

Festhalten

Was sind meine Motive? Die Kostbarkeit des Geschenkten oder des Erschaffenen pflegen, nähren, erhalten und damit in ihrem Wesen wertschätzen? Oder das Gewohnte, auch wenn es einengend und freiheitsberaubend ist, aus Lethargie und Angst vor dem Unbekannten umklammern?…..Angesichts der unvorhersehbaren Zukunft…..

Ergreifen

Was liegt vor mir? Was sehe, höre, rieche, schmecke, ahne ich? Unbekanntes, Überraschendes, Willkommenes, vielleicht Erschreckendes? Erfrischendes, das uns Türen in neue Räume öffnet oder sogar schon durch sie hindurchtreten lässt?…..Wenn wir es wollen. Wenn wir spüren, dass uns von dort ein verlockender Ruf entgegenweht, mit dem Angebot, uns neue Flügel zu verleihen. Um damit weiterzugehen. In die Frische eines nächsten Schrittes……Angesichts der unvorhersehbaren Zukunft…..

Wann das Eine – Wann das Andere?

Wie können wir den Freiraum erkennen und betreten, in dem wir handelnd oder geschehenlassend loslassen, festhalten oder ergreifen, so dass wir uns der Weite und Leichtgkeit zuwenden können, ohne die Schwere und Enge zu leugnen? Und wer in mir ist es, der das Unterscheidungsvermögen, die Neugier, den Mut, die Zuversicht, die Entschlossenheit und die Sehnsucht in sich trägt, um beherzt in diese Richtung zu gehen? Ob loslassend, festhaltend oder ergreifend. Auf den Spuren der Lebendigkeit…..Angesichts der unvorhersehbaren Zukunft…..

Inhalt und Arbeitsweise

In diesem Seminar werden wir die sowohl die Weite als auch die Geborgenheit der Umgebung und die inspirierende Atmosphäre des Seminarhauses inmitten eines ländlichen Gartens miteinbeziehen. Jeder nähert sich dem Thema ganz persönlich an, so dass die eigenen Bedürfnisse, Möglichkeiten und Fähigkeiten in der Kunst des «Loslassens und Ergreifens» zunehmend herausgelockt und schöpferisch gestaltbar werden. Höhepunkt des Seminars ist, eine Nacht lang – von Dämmerung zu Dämmerung – in der ursprünglichen Natur mit dem Himmel als Dach an einem selbst gewählten Platz in der Begegnung mit sich selbst zu sein. Dieses aussergewöhnliche Naturerlebnis wird mehr und mehr zu einem unmittelbaren Spiegel für unseren Blick auf uns selbst und kann uns wertvolle Hinweise darauf geben, wie wir mit uns – so wie wir sind – beherzt und wohlwollend umgehen können. Dazu gibt es eine Vor- und eine Nachbereitung. In der Vorbereitung werden wir unsere individuelle Thematik einkreisen und uns mehr und mehr darauf ausrichten. In der Nachbereitung machen wir uns auf die Suche nach der Essenz, die uns jeweils ganz persönlich den Weg weist, wie wir mit unseren inneren und äusseren Gegebenheiten weitergehen können. Wir beginnen, das Erlebte, die „gefundene Kostbarkeit“ fassbar und in unserem alltäglichen Leben umsetzbar zu machen.

Für die Einstimmung in die am persönlichen Prozess orientierte Arbeit beginnen wir den Tag mit einer jeweils auf das Thema bezogenen Meditation und nutzen im weiteren Tagesverlauf prozessorientierte, tiefenpsychologische, hypnosystemische und schamanisch inspirierte Therapiemethoden wie zum Beispiel

  • Entspannungs-, Wahrnehmungs-, Achtsamkeits- und Bewegungs-übungen, Nutzung aller Sinneskanäle
  • Aktive Imagination (Problemlösungstechnik im Selbstgespräch), Rollenspiel und Innere Arbeit
  • Kreative und schamanische Zugänge (Malen, Schreiben, Symbole, Rituale, Strukturelle Aufstellungen, Musik etc.)
  • Zweier- und Gruppenarbeit und –austausch
  • …..und immer wieder das verbindende und integrierende Gepräch

Leitung Lilien Caprez-Girsberger
Lic. Phil., eigenössisch annerkannte Psychotherapeutin ASP und SBAP
Telefon +41 79 409 48 90
www.firemoongarden.ch
l.caprez-girsberger@lilien
DatumDonnerstag 28.7. 17.00 bis Sonntag 31.7. ca. 15.30

Ort Seminarhaus Remetschwiel im Schwarzwald/Deutschland
www.seminarhaus-remetschwiel.de/

Kosten Seminar 690.- CHF
Unterkunft, Essen und Trinken 300.- bis 350.- CHF

Anmeldung
Mit der Einzahlung von 300.- CHF (wird auf Unterkunft und Verpflegung angerechnet) auf die Bankverbindung

Lilien Caprez-Girsberger
Zürcher Kantonalbank
IBAN CH42 0070 0111 4002 9554 1
ist ein fester Platz für Dich / Sie gebucht. Die Seminar-kosten sind spätestens bei Seminarbeginn auf dasselbe Konto oder bar zu bezahlen.

Bei einer Abmeldung nach dem 15. Juli werden
300.- CHF des Kursbetrages zurückbehalten, sofern sich kein Ersatzteilnehmer findet.

Mitnehmen Bequeme Kleidung, Schreibzeug, Frotteetücher,Badesachen

Für die Nacht: Turn- oder Wanderschuhe, Schlafsack, Matte als Unterlage, warme Kleidung, Taschenlampe und evtl. Regenschutz und Kopfbedeckung, Antibrumm

Anreise Siehe Website des Seminarhauses
Der Ort ist sowohl mit dem öffenlichen Verkehr als auch mit dem Auto erreichbar.

Lilien Caprez-Girsberger

Psychologin lic. phil.
Psychotherapeutin ASP und SBAP
Eidgenössisch anerkannte Psychotherapeutin

Scheideggstr. 66
CH 8002 Zürich
l.caprez-girsberger@bluewin.ch
Telefon +41 79 409 48 90